Hauptmenü öffnen

Olympische Winterspiele 2002 in Salt Lake City

Salzburgs Wintersportler holten bei den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City eine Gold-, eine Silber- und drei Bronzemedaillen.

Allgemeines

Das herausragende Ergebnis unter Salzburgs Sportlern bei Olympia 2002 lieferte Fritz Strobl mit seinem Olympiasieg in der Abfahrt. Der Tennengauer konnte sich zudem im Super-G als Vierter klassieren, um neun Hundertstel vom Pongauer Andreas Schifferer aus den Medaillenrängen verdrängt. Bei den Damen blieb Salzburg ohne Medaille, einzig Alexandra Meissnitzer scheiterte als Vierte im Super-G knapp, Marlies Schild hingegen schied im Slalom aus.

Der Saalfeldener Felix Gottwald kombinierte sich in allen drei Bewerben der nordischen Kombination zur Bronzemedaille, im Team gemeinsam mit seinem engeren Landsmann Michael Gruber. Langläufer Michail Botwinow holte Silber über 30-km, nachdem der ursprüngliche Sieger Johann Mühlegg (E) disqualifiziert worden war und wurde Fünfter über 50-km klassisch. In der 4x10-km Staffel belegte er den undankbaren vierten Platz.

Die Überraschung aus Salzburger Sicht lieferte Wolfgang Perner mit Bronze im Biathlon Sprint. Negativer Höhepunkt: die Snowboarder blieben ohne Medaille.

Quelle

  • Salzburger Nachrichten