Peter Burgstaller

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peter Burgstaller (re.) im Bild mit Gerhard Pfaffenbichler
Peter Burgstaller (* 13. Februar 1964; † 23. November 2007 in Durban, Südafrika) war ein österreichischer Fußballspieler und Eventmanager.

Leben

Burgstaller spielte als Torwart für den Favoritner AC (bis 1984 und Frühjahr 1986), Wacker Innsbruck (1984−1985/86), den Grazer AK (1986/87), VfB Mödling (1987/88), SV Austria Salzburg (1988−1991 und 1992/93) sowie den SV Ried (1991/92).

Nach seiner Profilaufbahn schlug er zuerst die Trainerlaufbahn ein und war in der Saison 1995/96 Coach des FC Puch in der Regionalliga West. Daneben war er als Spielerberater (u. a. für Franz Aigner) und als Klubmanager für Admira/Wacker tätig.

Danach gründete er die Eventagentur BSP, die er eine Zeit lang gemeinsam mit dem ehemaligen Skirennläufer Gerhard Pfaffenbichler führte und die unter anderem 2004 das größte Musikfestival Westösterreichs organisierte, das FM4 Frequency Festival. Außerdem organisierte seine Agentur Österreichs größtes Fußball-Hobbyturnier, den Stieglcup.

Peter Burgstaller wurde am 23. November 2007 auf einem Golfplatz in Durban erschossen. Er war offenbar Opfer eines Raubmordes geworden. Burgstaller hatte sich auf Einladung von Franz Beckenbauer zur Auslosung der WM-Qualifikationsgruppen für die Fußball-WM 2010 in Südafrika in Durban befunden.

Quelle

  • Salzburger Nachrichten