Sebastian Huber (Arzt)

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Sebastian Peter Huber (* 23. Mai 1964 in Salzburg) ist Facharzt für innere Medizin und Politiker der Neos.

Leben

Ausbildung und Beruf

Sebastian Huber wuchs in seiner Geburtsstadt Salzburg als Sohn des Arztes Dr. Hans Peter Huber auf.

Er legte im Jahr 1982 am Erzbischöflichen Privatgymnasium Borromäum die Matura ab und beendete im Jahr 1989 an der Universität Wien sein Medizinstudium mit der Promotion zum Doktor der gesamten Heilkunde. Er absolvierte eine postpromotionelle theoretische Ausbildung am Pharmakologischen Institut der Universität Wien und von 1991 bis 1997 die Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Salzburg.

Im Jahr 1997 eröffnete er eine Wahlarztordination in den Praxisräumlichkeiten seines Vaters, dessen Ordination er im Jahr 2002 übernahm. 2003 wurde er als allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Innere Medizin (inkl. Gastroenterologie) eingetragen.

Neben seiner Praxistätigkeit engagiert er sich ehrenamtlich als Landesfeuerwehrarzt für die Freiwillige Feuerwehr und als Vorstandsmitglied des Landesverbandes für Psychohygiene.

In der Ärztekammer für Salzburg war er von 2007 bis 2012 Vizepräsident sowie Finanz- und PR-Referent.

Politik

Huber war seit der Gemeinderatswahl 2014 Mitglied des Salzburger Gemeinderates, seit 2016 Neos-Klubobmann.

Nach der für die Neos erfolgreichen Landtagswahl 2018 wechselte Huber aus dem Gemeinderat in den neuen Landtag, von dem er sogleich – mit den Stimmen der Regierungskoalition ÖVP/Grüne/Neos – zu dessen Zweitem Präsidenten gewählt wurde.

Privat

Dr. Sebastian Huber lebt in der Stadt Salzburg. Er ist verheiratet und Vater dreier Kinder.

Quellen