Hauptmenü öffnen

Serbisch-orthodoxe Kirche Saalfelden

Die serbisch-orthodoxe Kirche in Saalfelden
Gesamtansicht

Die serbisch-orthodoxe Kirche in Saalfelden am Steinernen Meer im Pinzgau ist das erste im traditionellen byzantinischen Stil gebaute serbische Gotteshaus in Österreich.

Allgemeines

Die serbisch-orthodoxe Kirche in Saalfelden am Steinernen Meer trägt den Namen Die Kirche der Versammlung der serbischen Heiligen und dient als Gotteshaus für die 2.000 Mitglieder zählende serbisch-orthodoxe Pfarrgemeinde der Pinzgauer Stadt. Sie wurde am 13. September 2009 vom Diözesanbischof der Serbischen Orthodoxen Kirche (SOK) in Österreich, Deutschland, Liechtenstein und der Schweiz, Bischof Konstantin Djokic, eingeweiht.

Der Bau wurde basierend auf dem Projekt der St.-Georg-Kirche im nordserbischen Hrtkovci von einem Salzburger Architekturbüro geplant und mit Hilfe zahlreicher freiwilliger Spenden und Helfer errichtet. So haben rund 100 serbische Handwerker aus ganz Salzburg in ihrer Freizeit an der Kirche gebaut, wodurch 200.000 Euro an Kosten eingespart werden konnten. Die Stadtgemeinde Saalfelden am Steinernen Meer stellte den Grund zur Verfügung und sowohl die Erzdiözese Salzburg als auch die Evangelische Kirche leisteten Geldspenden.

Bis zur Fertigstellung der Kirche wurden serbisch-orthodoxe Gottesdienste in Saalfelden am Steinernen Meer seit 2002 in der evangelischen Kirche Saalfelden gefeiert.

siehe auch

Quellen

  • Salzburger Nachrichten
  • Erzdiözese Salzburg [1]
  • Serbisch-orthodoxe Kirche [2]