Tauglbach

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bild
280px
Basisdaten
Länge: XXX km
Quelle: Tauglboden
Quellhöhe: XXX m ü. A.
Mündung: in die Salzach
Mündungshöhe: XXX m ü. A.
Höhenunterschied: XXX m
Tauglverlauf vom Roßfeld aus
Tauglverlauf nördlich von Kuchl, Heli-Sky-Bild

Der Tauglbach ist ein rechter Salzachzufluss im Tennengau und bildet die Grenze zwischen Bad Vigaun und Kuchl, dem Europaschutzgebiet Taugl und Tauglwald.

Verlauf

Er entspringt im Tauglboden im Bereich der Osterhorngruppe bei St. Koloman und ist ein noch unverbauter Naturbach mit tiefen Schluchten und sehr flachen Unterlauf. Er gehört zu den Wildbächen.

Der Tauglbachverlauf als erdgeschichtliche Schau

Der Flussverlauf des Tauglbaches bietet einzigartige Einblicke in die geologische Vergangenheit unserer Erde, die hier durch das Aufeinandertreffen des Elements Wasser und des harten Felsens im Laufe von langen Zeiträumen geprägt wurde. Der Bach entspringt im Tauglboden im Bereich der Osterhorngruppe bei St. Koloman und durchschneidet in dem etwa 8 km langen Flusverlauf sehr unterschiedliche Gesteinszonen.

Tauglmündungsgebiet als Trinkwasserquelle

Der Grundwasserbrunnen Taugl wurde im Jahr 2004 in Betrieb genommen. Aus einem 90 Meter tiefen Vertikalbrunnen mit zwei Tauchmotoren können bis zu 150 Liter/Sekunde bestes Wasser gefördert werden. Über eine 300 Meter lange Leitung und den Anschlussschacht St. Koloman ist dieser Brunnen mit der Wasserschiene des Wasserverbandes Salzburger Becken verbunden.

Fremdenverkehr

Bekannt sind die Römerbrücke und die Tauglbrücke über den Tauglbach.

Weblink

Quelle

Bildergalerie