Theatergruppe Mokrit

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Lungauer Theatergruppe MOKRIT wurde 1985 von Ehrnie Wimmer und Robert Wimmer gegründet und ist die Theaterabteilung der Lungauer Kulturvereinigung LKV , sie brachte seither über 70 Theaterproduktionen zur Aufführung.

Allgemeines

Die einzelnen Produktionen wurden im ganzen Bundesland gespielt, es gab Einladungen zu diversen Theaterfestivals in ganz Österreich.

Neben dem Kindertheater liegt der Schwerpunkt der Produktionen auf zeitgeschichtlichen Stücken mit regionalen Bezugspunkten. Dabei wird immer auch eng mit Musikgruppen, Künstlern und Vereinen kooperiert. Auszeichnungen erhielt die Gruppe bisher für „Die Fabrik“ (2000) und für „Die Bettlerhochzeit“ (2004) im Rahmen des Ferdinand-Eberherr-Preis . 2011-2013 wurden beim BMUKK Projekt "MachtSchuleTheater" zusammen mit insgesamt rund 200 SchülerInnen drei Theaterstücke erarbeitet und aufgeführt. Die MOKRIT KIds wurden beim Salzburger Kinderrechtepreis 2018 für das Theaterprojekt „Die Galoschen des Glücks“ ausgezeichnet.

Aktuelles

  • Das MOKRIT Ensemble bringt jährlich 2-4 Stücke auf die Bühne und besteht aus rund 30 aktiven SchauspielerInnen
  • Die MOKRIT Puppenbühne (Marcella Wieland & Robert Wimmer) spielt jeden zweiten Freitag im Kulturzentrum "die künstlerei" in Tamsweg
  • Die MOKRIT Theaterkids erarbeiten jedes Jahr ein eigenes Stück, welches beim internationalen Musik- und Theaterfestival SIMSALABIM in Tamsweg uraufgeführt wird.
  • "Schattseitenkinder" (Premiere Juli 2021 von David Wimmer, Musik die Querschläger, Regie Robert Wimmer, Bühne und Ausstattung Rosa Wallbrecher)
  • "Acht Frauen" (Premiere März 2022 von Robert Thomas, Musik Lilli Buschmann, Regie Gerda Gratzer, Bühne und Ausstattung Elisabeth Strauß)
  • "Ida und der fliegende Wal?" (Musiktheater für Kinder ab 3, Premiere 10/2022 von Robert Wimmer und Marcella Wieland, Musik Eva Priesel und Klaus Aigner, Ausstattung Rosa Wallbrecher)
  • "Peter Pan" (Premiere Dezember 2022, Teamarbeit MOKRIT, Drehbuch Walter Anichhofer, Regie Robert Wimmer und Marcella Wieland, Bühne Reinhard Simbürger)
  • "Pawel - Protokolle eines Vergessens" (Premiere 12.August 2023, Buch David Wimmer, Bühne Alexander Gahr)

Frühere Produktionen

  • "Alles Gute , kleiner Stanislaus?" (Musiktheater für Kinder ab 3, Premiere 05/2017 von Robert Wimmer und Marcella Wieland, Musik Eva Priesel & Klaus Aigner)
  • "Kleiner Moritz, wohin fährst du?" (Musiktheater für Kinder ab 3, Premiere 10/2019 von Robert Wimmer und Marcella Wieland, Musik Eva Priesel & Klaus Aigner)
  • "Ein neuer Tag" (Ein multimediales Hörspiel, Premiere 12/2019 von David Wimmer, Regie David Wimmer, Musik Behzad Toghraei)
  • "Die sieben Raben" (Premiere verschoben auf Frühjahr 2021, MOKRIT Theaterkids, Regie Robert Wimmer und Marcella Wieland, Bühne und Ausstattung Elisabeth Strauß)
  • "Schattseitenkinder" (Premiere verschoben auf Juli 2021 von David Wimmer, Musik die Querschläger, Regie Robert Wimmer, Bühne und Ausstattung Rosa Wallbrecher,Tanz Maja Franke)
  • "Liebesg´schichten & Heiratssachen" (Premiere Juli 2020, Teamarbeit MOKRIT, Drehbuch- und Regieunterstützung Walter Anichhofer)
  • "Heim(at)abend - Als ich noch ein Bergbauernbub war" (Ein neuer Heimatabend, Premiere geplant Februar 2021 frei nach Peter Rosegger von David Wimmer, Regie Walter Anichhofer, Musik Gerold Fingerlos)

Quellen