Theo Lingen Denkmal

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Theo Lingen R0025386.jpg

Das Theo Lingen Denkmal ist ein Denkmal in der Flachgauer Gemeinde Strobl am Wolfgangsee.

Geschichte

Theo Lingen erwarb 1939 die 'Villa Wendlinger' in Strobl Nr. 125, die er bis 1960 besaß. Am 5. August 2006 wurde unter Anwesenheit von Theo Lingens Tochter Ursula, seiner Stieftochter Hanne Hiob, den Schauspielern Otto Schenk und Peter Weck, Dr. Georg Fürstenberg und dem Initiator Prof. Heinrich Kraus das Denkmal enthüllt. Die Büste wurde nach einem Modell des Bildhauers Mag. Leopold Immervoll aus Strobl gegossen.

Beschreibung

Die 1,2 m hohe Büste steht am Theo Lingen Platz auf einem Marmorblock mit quadratischem (0,5 mal 0,5 m)Sockel. Auf dem Sockel ist eine Metalltafel befestigt, sie trägt die Inschrift:

'Theo Lingen / 10.06.1903 - 10.11.1978 / Der berühmte Bühnen- / und Filmschauspieler/ war in den Jahren / 1939 - 1960 ansässig in Strobl /'

Quelle