Valentin König

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Valentin König

Valentin König (* 18. Jänner 1957) ist Bürgermeister von Thomatal im Lungau.[1]

Politik

Im Jahr 1994 gelang es dem ÖVP-Mann König, in der FPÖ-Hochburg Thomatal die FPÖ in der Stichwahl aus dem Bürgermeisteramt zu verdrängen.[2] Im Jahr 2004 zog der Landwirt mit der „Liste Thomatal“ in die Gemeindevertretungswahl und konnte die damalige 5:4-Mandatsmehrheit der FPÖ zu einer 5:4-Mandatsmehrheit der Liste Thomatal umkehren.[3] Diese konnte bei der Gemeindevertretungswahl 2009 aufrechterhalten, wobei vor der Auszählung der Wahlkartenstimmen noch ein Gleichstand von 115 zu 115 Stimmen bestanden hatte,[4] und (etwas weniger knapp) auch den Bürgermeistersessel verteidigen.[5]

Quellen

  1. Salzburger Nachrichten
  2. vgl. Thaler, Walter: Bürgermeister-Direktwahl: Show business, big business oder demokratiepolitischer Fortschritt? Untersuchungen nach drei Bürgermeister-Direktwahlen im Land Salzburg, in: Salzburger Jahrbuch für Politik 2007, S. 23 (S. 29, 31)
  3. Salzburger Nachrichten, 16.09.2008: Namenslisten lassen Parteien zittern
  4. SVZ 3. März 2009, S. 3
  5. Artikel Gemeindevertretungswahl 2009
Zeitfolge
Vorgänger

Adolf Grübl

Bürgermeister von Thomatal
seit 1994
Nachfolger