Wolfgang Navratil

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bitte gib deine Quelle(n) an!

Vielen Dank für deinen Beitrag oder deine Ergänzungen. Leider fehlt eine Quellenangabe. Es wäre sehr wichtig, dass du deine Quelle(n) angibst, damit bei Diskussionen Unklarheiten leichter bereinigt werden können oder die Richtigkeit des Inhalts nachgewiesen werden kann.

Solange Quellennachweise fehlen, müssen wir daher alle Leser unbedingt darauf aufmerksam machen, dass dieser Artikel mangels Quellenangabe/Autorenangabe nicht auf seine Richtigkeit überprüft werden kann.

Wolfgang Navratil (* 1972 in Salzburg) ist Solotrompeter des Mozarteum Orchesters Salzburg.

Lebenslauf

Der aus Großgmain bei Salzburg stammende Wolfgang Navratil erhielt seinen ersten Unterricht mit dem Instrument Trompete am Musikum (damals noch Salzburger Musikschulwerk) bei Heinrich Stettner und Harald Sowa. Nachdem er die Lehre als Maurer sowie eine Büroausbildung abgeschlossen hatte, begann Wolfgang Navratil sein Konzertfachstudium am Fach Trompete an der Hochschule Universität Mozarteum in Salzburg bei Prof. Fritz Krammer, Josef Eidenberger und Hans Gansch.

1999 wurde ihm ein Diplom zum Mag.art. mit Auszeichnung übergeben. Auch der Würdigungspreis des Bundesministeriums für Wissenschaft und Verkehr wurde ihm überreicht.

Im Grund genommen spielte Wolfgang Navratil in allen renommierten Orchestern Österreichs mit und auch im Ausland hatte er viele Orchestertätigkeiten, unter anderem auch mit dem Pittsburgh Symphonie Orchester, den Frankfurter Symphonikern, dem Philharmonischen Kammerensemble München, dem Philharmonischen Orchester Bad Reichenhall sowie der Cappella Istropolitana aus der Slowakei.

Von 1997 bis 2005 war Wolfgang Navratil erster Trompeter im Radio Symphonie Orchester Wien und ist jetzt seit September 2004 Solotrompeter des Mozarteum Orchesters Salzburg.