Abersee (Ort)

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
rechts die Kirche von Abersee, im Hintergrund der Schafberg und Vormauerstein
Aussicht auf Abersee mit Wolfgangsee samt Schafberg von der Bleckwand aus
alte Zinkenbachmühle

Abersee ist ein Ortsteil im Süden der Flachgauer Gemeinde St. Gilgen am Südwestufer des Wolfgangsees.

Name

Die Bezeichnung "Abersee" galt früher für den Wolfgangsee, der Ort selbst wurde bis Ende 1979 nach dem ihn durchfließenden Bach, dem "Zinkenbach", genannt.

Öffentliche Einrichtungen

Abersee hat eine eigene Volksschule, einen eigenen Löschzug Abersee der Freiwilligen Feuerwehr St. Gilgen sowie eine eigene Kirche St. Konrad als Filialkirche der Pfarre St. Gilgen, angeschlossen eine öffentliche Bücherei St. Konrad-Abersee und seit 1980 einen neuen eigenen Friedhof.

Kultur und Vereine

Bekannt wurde der Ort unter anderem durch die Zinkenbacher Malerkolonie, die aus einer Reihe von Künstlern bestand, die den kleinen Ort am Wolfgangsee als Sommer- aber auch als Winterdomizil erwählte.

Abersee ist für sein sehr aktives Vereinsgeschehen bekannt. Als Beispiel sind hier die weitum bekannten Aberseer Musikanten und Pascher, der Heimatverein D`Aberseea zu nennen.

Persönlichkeiten

Bilder

 Abersee (Ort) – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien im Salzburgwiki

Weblinks

Quellen

  • Homepage der Gemeinde St. Gilgen
  • Homepage der Gemeinde Strobl am Wolfgangsee
  • Leopold Ziller, Häuserchronik der Gemeinden St. Gilgen, Strobl und Abersee