Bundschuh

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Altes Gebäude in Bundschuh

Der Bundschuh ist ein Gebiet südlich von Ramingstein und Thomatal im Lungau.

Allgemeines

Geografisch bezeichnet man als Bundschuh ein Hochgebirgstal im Lungauer Nockgebiet mit Ortschaft Bundschuh am Bundschuhbach. Allerdings haben die südöstlich umliegenden Täler und Berge im Laufe der Zeit bei der Bevölkerung ebenfalls die Bezeichnung Bundschuh erhalten.

Geschichte

Es war um 1880 eines der größten Bergbaugebiete Salzburgs. In Kendlbruck und Schönfeld wurden Eisenerz abgebaut.

1903 wurden Bergbau und Verhüttung in Bundschuh endgültig eingestellt. Damit ging eine große Ära wirtschaftlicher Bedeutung in dieser Region zu Ende. Der Hochofen wurde 1867 angeblasen und 1975 erstmals restauriert.

Zu besichtigen

Quellen

  • Internet
  • Freytag & Berndt Karte