Ernst Demel

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ernst Demel (links)

Ernst Demel (* 30. März 1944)[1][2] ist Geschäftsführer der Therme Saalachtal Errichtungs GmbH[1] sowie ehemaliger Bürgermeister (ÖVP) der Mitterpinzgauer Gemeinde St. Martin bei Lofer.

Leben

Elektromeister

Ernst und Paula Demel gründeten im Jahr 1975 ihr Elektro-Unternehmen. Damals war die Firma noch im Privathaus der Familie untergebracht. Gleich zu Beginn wurde ein Elektromonteur angestellt, nach wenigen Monaten kam der erste Lehrling hinzu. Nun konnte man auch schon Bauaufträge abwickeln. Von 1977 bis 1979 wurden zwei weitere Elektromonteure und ein weiterer Lehrling eingestellt.

Nach den ersten Jahren konnte ein Teil des alten Lagerhauses in St. Martin (Raiffeisenbank-Gebäude) angemietet werden. In dieser Zeit entwickelte sich die Firma ausgezeichnet. Es waren durchschnittlich ca. sechs Elektromonteure beschäftigt, fast jedes Jahr wurde ein neuer Lehrling aufgenommen. Als die Raiffeisenbank das Lagerhaus-Gebäude für eigene Zwecke benötigte, entschlossen sich Ernst und Paula Demel zu einem kühnen Schritt und kauften im Jahr 1996 das Gebäude der „alten“ Raiffeisenbank, das seither den Firmensitz bildet.

Nach 31 Geschäftsjahren, in denen insgesamt 28 Lehrlinge ausgebildet wurden, übergaben Ernst und Paula Demel am 15. März 2006 das Unternehmen an Thomas und Gertraud Fernsebner und traten in den wohlverdienten Ruhestand.

Bürgermeister und Thermenpionier

Ernst Demel bekleidete das Bürgermeisteramt der Gemeinde St. Martin bei Lofer von 1984[2] bis 2004.

Danach übernahm er die Leitung der Therme Saalachtal Errichtungs GmbH, deren Ziel der Errichtung einer Therme er schon als Bürgermeister energisch betrieben hatte.

Quellen

  1. 1,0 1,1 Amtsblatt zur Wiener Zeitung, 12. Juni 2012, FN 297668y
  2. 2,0 2,1 Kommunal, Ausgabe 3/2002, S. 86: Geburtstage - Wir gratulieren
Zeitfolge