Hauptmenü öffnen

Salzburgwiki β

Frohnburgweg

Bild
Frohnburgweg.jpg
Frohnburgweg
Länge: ca. 900 m
Startpunkt: Linzer Bundesstraße
Endpunkt: Warwitzstraße
Karte: Googlemaps

Der Frohnburgweg ist ein Weg in den Salzburger Stadtteilen Salzburg Süd(Alpensiedlung) und Morzg. Etwa die (westliche) Hälfte befindet sich im Teil-Landschaftsraum Hellbrunner Allee des Landschaftsraums Morzg.

Inhaltsverzeichnis

Name

Benannt wurde der Weg nach dem bekannten Schloss Frohnburg an der Hellbrunner Allee. Der Weg ist die verlängerte barocke Gartenachse, die von Schloss Frohnburg durch die Auwiesen und die Au bis zur Salzach führte.

Verlauf

Er stellt die Verbindung zwischen der Alpenstraße und dem Schloss Frohnburg her.

Gebäude

Am Frohnburgweg befindet sich das Orff-Institut.

Allee

Frohnburgweg, östliche Ansicht mit altem Zuckahornbestand

Den Frohnburgweg säumt im westlichen Teil eine Allee stehend aus Zuckerahornbäumen. Ende November 2015 musste 39 geschädigte Bäume durch 44 Vogelkirschbäume ersetzt werden. Die in den 1970er Jahren gepflanzten Bäume der nicht heimischen Sorte waren durch abgestorbene Äste, Mistelbefall und Stammschäden stark geschwächt. Experten der Stadtgemeinde Salzburg waren der Meinung, dass diese Bäume langfristig auch mit hohem Aufwand nicht gerettet werden könnten. Die gesetzte Vogelkirsche ist eine heimische Baumsorte[1].

Quellen

  1. Quelle Facebook Stadt Salzburg.at, abgefragt am 22. November 2015