Gabelsbergerstraße

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bild
Gabelsbergerstraße.jpg
Gabelsbergerstraße
Länge: ca. 450 m
Startpunkt: Saint-Julien-Straße
Endpunkt: Bayerhamerstraße
Karte: Googlemaps
Kreisverkehr Weiserstraße-Gabelsbergerstraße
Gabelsbergerstraße in Richtung Nelböck-Viadukt

Die Gabelsbergerstraße ist eine Straße im Salzburger Stadtteil Schallmoos.

Verlauf

Die Gabelsbergerstraße führt vom Nelböck-Viadukt (Saint-Julien-Straße) stadtauswärts zur Abzweigung Sterneckstraße und endet an Bayerhamerstraße. Sie ist knapp 450 m lang.

Name

Als Namensgeber der Straße gilt der Erfinder der deutschen Kurzschrift[1], Franz Xaver Gabelsberger[2] (* 1789; † 1849).

Der Beschluss zur Namensgebung wurde 1901 gefasst.

Besonderheit

Am Eingang in das Haus Gabelsbergerstraße 32 ist eine Kante aus Legosteinen gebaut. Rita Ebel, eine ältere Dame in Deutschland, sammelt Legospenden. Daraus macht sie u. a. Rampen für Rollstuhlfahrer und es gibt mittlerweile es sogar Bauanleitungen im Internet.[3][4]

Bilder

 Gabelsbergerstraße – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien im Salzburgwiki

Quelle

Einzelnachweise

  1. das ist die Abkürzung von Worten, um in der Geschwindigkeit des Sprechens das Gesprochenen niederschreiben zu können; es gibt eine Kurzschrift und die Steigerungsform nennt man Eilschrift; die Kurzschrift war bis Ende der 1980er Jahre noch Unterrichtsgegenstand in österreichischen Schule
  2. Biografie siehe Wikipedia , keine Salzburg-Bezüge
  3. www.facebook.com/dielegooma, Facebook "die Lego-Oma"
  4. www.facebook.com ein Bild