Großglockner Gipfelregion

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel hat einen Salzburgbezug
Der Inhalt dieses Artikels hat einen Salzburgbezug, der mindestens eine der Salzburgwiki-Artikel-Richtlinien erfüllt.


Die Gipfel und Keese im Bereich des Großglockners

Dieser Artikel dient zur besseren Übersicht der Großglockner Gipfelregion und wird mit den einzelnen Gipfel- und Kees-Artikel verlinkt.

Allgemeines

Der Blick geht von der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe in rund 2 450 m ü. A. in genau westliche Richtung: Blickpunkt - Gipfel Großglockner = Westen. Im Vordergrund sieht man die Wilhelm-Swarovski-Beobachtungswarte.

Details

Links das Kleinglocknerkees (Gletscher), darüber der Kleinglockner (3 770 m ü. A.), der Großglockner (3 798 m ü. A.), der höchste Berg Österreichs, daneben das Teufelshorn (3 680 m ü. A.) und rechts die Glocknerwand, darunter das Glocknerkees (Gletscher). Blick vom Naturlehrweg Gamsgrube, der auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe beginnt. Aufnahme Mitte September 2019.
1 - Kellersberg, 3 237 m ü. A., Kärnten
2 - Hohenwart, 3 247 m ü. A., benannt nach einem Teilnehmer der Großglockner Erstbesteigung, Kärnten
3 - Adlersruh, Erzherzog-Johann-Hütte, 3 451 m ü. A., Kärnten
4 - Kleinglockner, 3 770 m ü. A. und Großglockner, 3 798 m ü. A., beide auf der Grenze Kärnten - Osttirol
rechts des Kleinglockners, aus dieser Perspektive kaum wahrnehmbar, erhebt sich der Großglockner; zwischen diesen beiden Gipfeln verläuft die Pallavicinirinne zur Pasterze hinunter
5 - Teufelshorn, 3 680 m ü. A., auf der Grenze Kärnten - Osttirol
6 - Glocknerwand, 3 596 m ü. A., auf der Grenze Kärnten - Osttirol, mit Hofmannspitze (einer der Gipfel ganz rechts der Glocknerwand)
7 - Teufelskamp, 3 511 m ü. A., auf der Grenze Kärnten - Osttirol
8 - Johannisberg, 3 453 m ü. A., auf der Grenze Kärnten - Salzburg (Pinzgau)
9 - Hofmannskees, Kärnten
10 - Kleinglocknerkees, Kärnten
11 - Glocknerkees, Kärnten
12 - Teufelskampkees, Kärnten
13 - Schneewinkel(kees), Kärnten
14 - Rifflwinkel(kees), Kärnten

Zwischen Schneewinkel- und Rifflwinkelkees (12 und 13) beginnt die Pasterze mit dem obersten Pasterzenboden, übergehend in das obere Pasterzen-Kees und mit mittlerem und unterem Pasterzen-Kees auf Höhe der Kaiser Franz Josefs Höhe endend.

18. September 2021: Die Pasterze und die sie umgebenden Gletscher im September 2021.
15. September 2019: Von ganz links: nicht mehr zu sehen das Schwerteckkees, gefolgt vom Kellersbergkees (Kellersberg = Spitze oberhalb des Gletschers), das Hofmannskees und das Kleinglocknerkees - darüber die beiden Glocknergipfel, das Glocknerkees (darüber das Teufelshorn und die Glocknerwand), das Teufelskampkees und dann übergehend in den obersten Pasterzenboden (darüber noch das Schneewinkelkees), rechts der Gipfel ist der Johannisberg und rechts das Rifflwinkelkees und darunter beginnt der Hufeisenbruch hinunter zur (Rest)Pasterze (rechts unten).
Die Großglockner Gipfelregion mit dem Großglockners (links). Luftbild über Riffwinkelkees am 28. November 1976 aufgenommen.
Eine Aufnahme aus dem Jahr 1928.

Quellen