Gerald Lehner

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dipl.-Päd. Gerald Lehner (* 12. November 1963 in Bad Gastein) ist ORF-Redakteur in Salzburg, Autor und Filmproduzent.[1]

Leben

Gerald Lehner studierte nach Abschluss seiner Ausbildung zum Maschinenbau-Ingenieur Politikwissenschaft, Kommunikation und Pädagogik an der Universität Salzburg. Er ist Biograf des austro-amerikanischen Philosophen Leopold Kohr. Seit 1986 arbeitet er hauptberuflich als Radio- und TV-Reporter und seit 2002 als Redakteur beim Österreichischen Rundfunk (ORF). Langjährige Emigrationsforschung in den USA, Kanada und Neuseeland. Autor von zeitgeschichtlichen Reiseführern. Beiträge für internationale Zeitungen und Magazine. Reportagen aus Kurdistan, dem Himalaya, Nordamerika, Neuseeland, Westafrika, Grönland und der Arktis Sibiriens. Drehbuchautor; längere Produktionen für das Fernsehen. Nominierungen bei internationalen Filmfestivals. Konsulent und Darsteller in dem britischen Fernsehfilm Climbing for the Fatherland (Regie: Kevin Sim, Audrey Salkeld); u. a. mit Reinhold Messner, Joe Simpson, Heinz Zak, Heinrich Harrer.

Lehner ist passionierter Bergsteiger, ehrenamtlich bei der Bergrettung tätig und Fachreferent für Öffentlichkeitsarbeit des Österreichischen Bergrettungsdienstes.

Veröffentlichungen

  • Die Biographie des Philosophen und Ökonomen Leopold Kohr. Träger des Alternativen Nobelpreises. Deuticke, Wien 1994, ISBN 3-216-30107-9.
  • Egon Ranshofen-Wertheimer und Leopold Kohr. Mit der Washington Post gegen die Nazis. In: Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes, Jahrbuch 1995.
  • Zwischen Hitler und Himalaya. Die Gedächtnislücken des Heinrich Harrer. Czernin, Wien 2006, ISBN 3-7076-0216-8.

Quellen

  1. Generalinformation Medien – Land Salzburg