Gwandhaus

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gwandhaus
Gwandhaus Sitz Firma Gössl Panorama
Gwandhaus Sitz Firma Gössl Panorama von der Morzger Straße
Trachtenausstellung im Gwandhaus

Das Gwandhaus an der Morzger Straße ist seit 2004 der Firmensitz der Firma Gössl in Salzburg-Morzg.

Geschichte

Ursprünglich war das Gebäude das Schloss Lasserhof, danach das Schlosshotel St. Rupert. die Firma Trachtenmode Gössl erwarb das Gebäude im Jahr 2004, renovierte es und ergänzte das Ensemble mit einem zusätzlichen Gebäudetrakt im Osten. Seither wird es Gwandhaus genannt. Hier hat Gössl sein Hauptgeschäft sowie ein Trachtenmuseum eingerichtet. Besucher können außerdem einen Blick hinter die Kulissen ins großzügige Schneider-Atelier werfen.

Ende Dezember 2018 wurde bekannt, dass Gerhard Gössl das Gwandhaus an Thomas Hofer verkauft hat. [1]

Restaurant Gwandhaus

Das Restaurant Gwandhaus ist seit Mai 2005 geöffnet. 2007 übernahmen Gerald Barth und Robert Hatheyer, geschäftsführende Gesellschafter der Gaumenfreunde Gastronomie GmbH als Pächter das Restaurant im Gwandhaus[2].

Ende Jänner 2011 kamen Andrea Gensbichler und Harald Huber als neue Betreiber des Restaurants im Gwandhaus Salzburg[3], die bis Ende 2012 blieben.

Im Oktober 2013 übernahm Katharina Gössl, Tochter des Hausherrn Gerhard Gössl, den Gastronomiebetrieb als Teil der Gössl Markenwelt. Küchen- und Restaurantchef wurde Herbert Mackner[4].

Der Gwandhaussaal bietet mit ca. 200 Sitzplätze.

Bildergalerie

Weblinks

Quelle

Einzelnachweise