Hauptmenü öffnen

Hochsonnberg

Der Hochsonnber (2 150 m ü. A.) ist ein Berggipfel der Glemmtaler Alpen, die zu den Kitzbüheler Alpen gehören, die ihrerseits geologisch zur Grauwackenzone zählen.

Lage

Er befindet sich zwischen dem Glemmtal auf Höhe des Ortes Saalbach im Norden und dem Oberpinzgauer Salzachtal auf Höhe des Ortes Niedernsill im Süden und nicht nördlich von Piesendorf, wie das umstrittene Projekt Hochsonnberg, dessen Ziel die Errichtung einer Liftanlage zwischen Piesendorf und der Schmittenhöhe ist, vermuten ließe.

Die ihm benachbarten Gipfel sind im Westen der Hochkogel und im Osten der Gernkogel.

Beschreibung

Der Gipfel des Hochsonnberg ist der höchste Punkt auf einem relativ breiten Höhenrücken, der sich zwischen der Klammscharte im Osten und dem Klinglertörl im Westen ausbreitet und insgesamt Hochsonnberg genannt wird. Dieses Wegstück ist Teil des Wanderweges Pinzgauer Spaziergang, der von der Schmittenhöhe in Zell am See bis zur Sintersbachscharte an der Grenze zu Tirol führt.

Quellen

  • Topografische Österreichische Karte, 3220 – Ost Saalbach, 1:25 000, Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen, Wien, 2009