Josef Ziller (Aigen)

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Begriffsklärung
Dieser Artikel informiert über den Landtagsabgeordneten Josef Ziller. Über einen gleichnamigen Krispler Bürgermeister informiert der Artikel Josef Ziller (Krispl).

Josef Ziller (* 28. September 1878 in Aigen-Gersberg; † 17. April 1953 in der Stadt Salzburg)[1] war Hauslbauer und Abgeordneter zum Salzburger Landtag.

Leben

Josef Ziller war der Sohn des gleichnamigen Hauslbauern Josef Ziller und seiner Frau Rosina, geborene Brunnauer. Nach Volksschule und Militärdienst übernahm er 1904 bis 1933 den väterlichen Hof, unterbrochen vom Kriegsdienst 1914 bis 1918.

1912 war er Obmann des Ortsbauernrates des Katholischen Bauernbundes in Aigen.

Von 1921 bis 1932 war er Gauführer der Salzburger Heimwehr im Flachgau, wurde 1932 zweiter Landesführer der Salzburger Heimwehr und ab 1933 geschäftsführender Landesführer der Salzburger Heimwehr.

Vom 22. November 1934 bis zum 12. März 1938 war er als Vertreter der Land- und Forstwirtschaft Mitglied des Ständischen Landtages.

Ehrung

1935 wurde ihm das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich verliehen.

Quelle

Einzelnachweis

Zeitfolge