Hauptmenü öffnen

Gersberg

Gaisberg, Gersbergalm; Ansicht: Südwest nach Nordost (von Hellbrunner Landesstraße aus gesehen)
Gersberg, mittleres Gebiet

Der Gersberg ist eine Landschaftsbezeichnung und ein Teil-Landschaftsraum des Landschaftsraums Gaisberg an dessen nordwestlichen Abhängen zur Stadt Salzburg hin.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Laut dem digitalen Stadtplan von Salzburg und des Kartenmaterials von SAGIS-online existiert eine Erhöhung mit dem Namen Gersberg (um 680 m ü. A. südwestlich unterhalb der Gersbergalm, heute Romantik Hotel Die Gersberg Alm. Diese Erhöhung befindet sich 500 m östlich des Kühbergs und östlich des Gersbergwegs[1].

Somit liegt das als Gersbergalm bezeichnete Gebiet um nicht ganz 100 Meter höher und der Weiler Hiesl am Gersbergweg knapp 30 Meter tiefer.

Allgemeines

Das Gebiet Gersberg gehört politisch zum Stadtgebiet von Salzburg. Es befindet sich nordöstlich oberhalb des Stadtteiles Parsch. Aus der La-Tène-Zeit sind vom Gersberg Siedlungsfunde bekannt. 1488 wurde unter Bürgermeister Hans Glavenberger die Gersbergwasserleitung in Betrieb genommen, die den Marktbrunnen in der Mitte des Alten Marktes in der Altstadt von Salzburg mit Wasser versorgte.

Heute befindet sich auf dem Gebiet Gersberg die Gersbergalm, ein 4-Sterne-Hotel- und Restaurantbetrieb. Vorher war dort ein Campingplatz neben einem Alm-Gasthaus. Bei den historischen Gaisbergrennen war der Parkplatz unterhalb der Gersbergalm ein beliebter Zuschauerpunkt, da man neben einer Geraden auch eine langgezogene Kurve einsehen konnte. Unmittelbar vor dem Erreichen dieses Parkplatzes wird der Fels vom Gaisberg durch die Gaisbergstraße durchbrochen. An diesem Punkt gab es leider auch einen tödlichen Unfall im Verlauf der historischen Gaisbergrennen.

Man kann auch zu Fuß von Parsch zum Gersberg aufsteigen und in weiterer Folge auf dem Lambergsteig zum Nockstein und nach Koppl wandern.

Quellen

Einzelnachweise