Martin Grubinger

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Martin Grubinger (2014)

Martin Grubinger (* 29. Mai 1983 in der Stadt Salzburg) ist ein österreichischer Schlagzeuger, Komponist und Moderator.

Leben

Martin Grubinger machte bereits als Jugendlicher bei internationalen Musik-Wettbewerben auf sich aufmerksam. Er studierte am Bruckner-Konservatorium in Linz und am Mozarteum in Salzburg.

Seit April 2010 moderiert er das Musikmagazin KlickKlack im Bayerischen Rundfunk.[1]

2015 wurde er Dozent an der Zürcher Hochschule der Künste und ist seit 2018 Professor für klassisches Schlagwerk/Multipercussion an der Universität Mozarteum Salzburg.

Grubinger ist verheiratet mit der Pianistin Ferzan Önder, mit der er einen Sohn hat.

Auszeichnungen

  • Leonard Bernstein Award des Schleswig-Holstein Musik Festivals (2007)
  • Würth-Preis der Jeunesses Musicales Deutschland (2010)

Diskografie

  • Zeitstimmung (2006)
  • Act (2007)
  • Drums‘n’Chant (2010)
  • In meinem Kopf singt ein Vogel das ganze Jahr (2011)
  • The Percussive Planet (2011)
  • Friedrich Cerha: Konzert für Schlagzeug und Orchester. Impulse für Orchester. (2012)
  • Peter Eötvös: DoReMi. Cello Concerto Grosso. Speaking Drums (2015)

Kompositionen

  • Aus dem Leben einer Trommel
  • Evolution in Rhythm
  • Planet Rudiment

Weblinks

Quellen

Einzelnachweise