Maschlalm

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Maschlalm ist eine Alm im Seidlwinkltal im Gemeindegebiet von Rauris im Pinzgau.

Lage

Das Raurisertal teilt sich in der Ortschaft Wörth im Gemeindegebiet von Rauris in das Hüttwinkltal, das nach Kolm-Saigurn am Fuße des Rauriser Sonnblick führt, und in das Seidlwinkltal. Aus diesem Tal führt ein Altweg zum Rauriser Tauern. Die Maschlalm liegt am orografisch linken Ufer der Seidlwinklache auf ca. 1.290 m ü. A.. Westlich dieser Alm befindet sich der Mäuskarkopf mit 2.621 m ü. A. und östlich der Schafkarkogel mit 2.732 m ü. A. Nördlich der Maschlalm liegen Fleischgraben und Gollehenalm und südlich die Palfneralm.

Geschichte

Die Maschlalm war früher eine Alm wie andere auch. Erst durch das Jahr 1874, in dem beim Ausgraben eines Wurzelstocks ein Keltischer Halsreif aus Gold gefunden wurde, sollte sie – und auch das erst im Nachhinein und vorwiegend in Fachkreisen - in das Licht öffentlichen Interesses treten.

Quellen