Medalscharte

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Medalscharte (2 058 m ü. A.) befindet sich in den Kitzbüheler Alpen und ist der tiefste Punkt auf dem Höhenrücken zwischen den benachbarten Berggipfeln.

Lage

Der Medalscharte genannte Geländeeinschnitt befindet sich zwischen dem gleichnamigen Medalkogel im Osten und dem Sonnberg (Kitzbüheler Alpen) im Westen. Im Norden liegt die Ortschaft Hinterglemm im Pinzgauer Glemmtal, im Süden die Ortschaft Uggl in Uttendorf im Oberpinzgauer Salzachtal.

Beschreibung

Wie alle Örtlichkeiten im Gebirge, die als Tor, Törl oder als Scharte bezeichnet werden, ist auch die Medalscharte der tiefste Punkt auf einem breiteren oder schmäleren Höhenrücken zwischen zwei Berggipfeln. Sie bilden oft passähnliche Übergangsmöglichkeiten und weisen häufig Wegkreuzungen auf. Auf der Medalscharte verläuft einerseits der markierte Weg vom Klinglertörl im Osten zum Sommertor im Westen, der die Berggipfel Hochkogel, Hochsaalbachkogel, Medalkogel, Sonnberg (Kitzbüheler Alpen) und Bärensteigkopf erschließt, und andererseits zweigt hier der Weg in den Schwarzachengraben – ein Seitental des Glemmtales – nach Norden ab. Der dritte Weg, der die Medalscharte berührt, ist der markierte Wanderweg, der nördlich der vorher genannten Berge zum Sommertor verläuft.

Quellen

  • Topografische Österreichische Karte, 3220 – Ost Saalbach, Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen, Wien 2009