Peter Junger

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Oberamtsrat Peter Junger (* 30. Jänner 1939) ist ehemaliger Landesbediensteter der Bezirkshauptmannschaft Zell am See und Bürgermeister (ÖVP) der Oberpinzgauer Gemeinde Piesendorf.

Leben

Peter Junger wuchs in bescheidenen Verhältnissen auf. Er erlernte das Tischlerhandwerk und kam nach Ableistung des Präsenzdienstes zur Bezirkshauptmannschaft, wo er die B-Matura und Verwaltungsdienstprüfungen ablegte und bis zu seiner Pensionierung tätig war.

Er gehörte der Gemeindevertretung von 1969 bis 1998 an, das Bürgermeisteramt bekleidete er von Dezember 1977 bis Dezember 1998. In seiner Amtszeit wurden folgende wichtige Bauvorhaben verwirklicht: Neubau und Erweiterung des Feuerwehrhauses, Generalsanierung des Gemeindehauses, Erweiterungen des Kanal–Ortsnetzes, Hinkelsteinbad, Aufbahrungshalle, Recyclinghof, Kindergartenanbau, Musikpavillon-Festplatz, Anbau und Modernisierung des Seniorenwohnheims. In einer Zeit kräftigen Bevölkerungszuwachses und reger Bautätigkeit wurden auch beim Radwegebau, beim Güterwegebau, bei Wildbachverbauungen, bei Sportheimen, beim Funpark sowie durch ein Verkehrskonzept und Baulandsicherungen wichtige Weichenstellungen getroffen.

Junger war Mitglied zahlreicher örtlicher Vereine, Funktionär der örtlichen Raiffeisenbank und aktiv bei der Freiwilligen Feuerwehr. Von 1999 bis 2011 war er Obmann des Union-Sportclubs Piesendorf.

Aus seiner im Jahr 1965 geschlossenen Ehe hat er mit Gattin Theresia drei Töchter und mehrere Enkelkinder.

Quellen

Zeitfolge