Petrus Egerer

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Petrus Egerer (* 3. Dezember 1820 in Tepl, Böhmen; † 17. Februar 1897 in Salzburg) war Seelsorger und Subprior des Erzstifts St. Peter.

Leben

Petrus Egerer trat am 16. September 1843 in das Erzstift St. Peter ein, seine Ordensgelübde legte er am 8. Dezember 1844 ab. Zum Priester wurde er am 31. Juli 1847 geweiht, seine erste Messe feierte er am 8. August 1847.

Seine seelsorgerischen Stationen waren Abtenau vom 16. August 1848 bis 16. Juli 1849, Kaplan und Katechet im Benediktinenstift Nonnberg vom 17. Juli 1849 bis 13. September 1862. In diese Zeit fällt auch das Amt des Inspektors des Knabeninstitutes Edmundsburg am Mönchsberg, um das er sich besondere Verdienste erwarb. Vom 26. Jänner 1869 bis 4. August 1889 war er Pfarrer in Wien - Dornbach .

Im Erzstift war er vom 13. September 1862 bis 25. Jänner 1869 Ökonom, am 5. August 1889 wurde er zum Subprior bestellt, dieses Amt hatte er bis zu seinem Tod inne.

Quelle