Hauptmenü öffnen

Rupertus Kreuz

Museum im Kastenturm - Rupertkreuz 1

Das Rupertus Kreuz ist ein aus Holz gefertigtes, griechisches Kreuz.

Geschichte

Es ist mit getriebenen, vergoldeten Kupferblech verkleidet. Darüber hinaus ist es mit Tiermotiven und Pflanzenranken verziert. Darin eingefügt sind Glasgemmen. Angefertigt war es im 8. Jahrhundert in England worden. In der Zeit von Bischof Virgil gelangte es nach Salzburg.

Dieses Kreuz gilt als die älteste sakrale Kunstarbeit in Österreich. Ein Teil des zugehörigen Kupferblechs wurde bei Ausgrabungen in der Pfarrkirche hl. Maximilian in Bischofshofen 1998 entdeckt.

Eine Kopie des Kreuzes ist vom 19. Mai bis 31. Oktober 2016 in der Sonderausstellung Von Hier. Und Dort. Geschichte(n) von Migration und Integration im Salzburger Land im Museum in der Fronfeste in Neumarkt am Wallersee zu sehen. Das Original wird im Dommuseum Salzburg ausgestellt, eine Kopie des Kreuzes findet sich im Museum am Kastenturm in Bischofshofen.

Quelle

  • Sonderausstellung Von Hier. Und Dort.