Schanzhäusl

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schanzhäusl bei der Stadtpfarrkirche

Das Schanzhäusl ist ein historisches Torgebäude in der Flachgauer Stadtgemeinde Neumarkt am Wallersee.

Geschichte

1638 ließ Erzbischof Paris Graf von Lodron vom Salzburger Dombaumeister Santino Solari eine 100 Meter lange und 35 Meter breite Kirchhofbefestigung anlegen und ein Schanzhäusl als Torturm errichten. Die Kirchhofbefestigung war ein drei Meter hoher Wall mit fünf vorspringenden Rondellen und umgab die Stadtpfarrkirche zum heiligen Nikolaus.

Bildergalerie

Quellen