Schaugarten Eugendorf

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Panoramabild des Gartenbaugeländes von Süden.
Gartenwächter

Der Schaugarten Eugendorf befindet sich auf einem Grundstück im Besitz der Marktgemeinde Eugendorf nahe eines Gewerbegebietes an der Westautobahn.

Geschichte

Die Geschichte des Schaugartens Eugendorf ist eng mit dem Obst- und Gartenbauverein Eugendorf verbunden, welcher am 15. März 1953 gegründet wurde. Die eigentliche Geschichte des Schaugartens begann im Jahr 2001, als Alfred Pesendorfer als Initiator des Schaugartens dafür den ersten Plan erstellte. Seit 1998 war er auf der Suche nach einem geeigneten Standort, bis sich schließlich bei der Schaffung einer Gewerbefläche unterhalb der Autobahn ein Wiesengrundstück dafür anbot. Das Projekt wurde von Beginn an durch den Eugendorfer Bürgermeister Strasser maßgeblich unterstützt.

Durch die Errichtung eines südseitigen Erdwalles ergab sich ein naturnaher Sicht- und Lärmschutz gegenüber dem Gewerbegebiet und zugleich ein abgeschlossenes Gelände für einen Schaugarten in einem Ausmaß von 6 000 Quadratmeter. Die weitere Geschichte über die Entwicklung des Schaugartens bis 2017 ist auf einer Schautafel (siehe Bildergalerie) detailliert beschrieben.

Die bisherigen Obleute des Obst- und Gartenbauvereines Schwaighofen, welche den Schaugarten Eugendorf betreut, waren:

  • 1953–1985 Dir. Anton Herzog
  • 1985–1992 Simon Krimpelstätter
  • 1992–1998 Franz Gollackner
  • 1998–2009 Alfred Pesendorfer
  • seit 2009 Elisabeth Mösl

Bildergalerie

weitere Bilder

 Schaugarten Eugendorf – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien im Salzburgwiki

Weblink

Quelle

  • Obst- und Gartenbauverein Eugendorf