HPYBET 2. Liga im Österreichischen Fußball

Aus Salzburgwiki
(Weitergeleitet von Sky Go Erste Liga)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die HPYBET 2. Liga im Österreichischen Fußball ist die zweite Leistungsstufe im Österreichischen Fußball.

Modus

Bis zur Ligenreform 2018 stieg ein Regionalliga-Meister auf, während die beiden verbleibenden Regionalliga-Meister in einem Play-off um den zweiten Aufstiegsplatz spielten.

Ab 2018 ändert sich die Liga, es wird auf sechzehn Vereine aufgestockt. Um den Regionalligavereinen den Aufstieg zu erleichtern, wird die zweite Liga ab diesem Zeitpunkt semiprofessionell sein, d. h. nicht mehr der gesamte Kader muss aus Profifußballern bestehen. Ab der Saison 2018/19 spielen 16 Vereine in der 2. Liga. Die Meisterschaft unterteilt sich in eine Herbst- und Frühjahrssaison. Dies bedeutet, dass jede Mannschaft im Laufe einer Saison zweimal gegen jede andere Mannschaft antritt. Somit erstreckt sich ein Meisterschaftsjahr auf 30 Runden mit je acht Spielen.

Der Meister der 2. Liga steigt direkt in die Bundesliga auf, im Gegenzug steigt der Tabellenletzte der „Qualifikationsgruppe“ der Bundesliga in die 2. Liga ab. Die drei Letzten der 2. Liga müssen in die jeweilige Regionalliga absteigen, wobei es aus den Regionalligen ebenso viele Direktaufsteiger gibt.

Mannschaften der Liga (2014/15)

  • FC Wacker Innsbruck
  • SC Austria Lustenau
  • SKN St. Pölten
  • Kapfenberger SV 1919
  • SV Horn
  • TSV Hartberg
  • FC Liefering
  • Floridsdorfer AC
  • SV Mattersburg
  • LASK

Mannschaften der Liga (2015/16)

  • FC Wacker Innsbruck
  • SC Austria Lustenau
  • SKN St. Pölten
  • Kapfenberger SV 1919
  • SV Austria Salzburg
  • TSV Hartberg
  • FC Liefering
  • Floridsdorfer AC
  • SK Austria Klagenfurt
  • LASK

Mannschaften der Liga (2016/17)

  • LASK
  • FC Liefering
  • SC Austria Lustenau
  • FC Wacker Innsbruck
  • WSG Swarovski Wattens
  • KSV 1919
  • BW Linz
  • SC Wiener Neustadt
  • FAC Wien
  • SV Horn

Mannschaften der Liga (2017/18)

  • SV Ried
  • FC Liefering
  • SC Austria Lustenau
  • FC Wacker Innsbruck
  • WSG Swarovski Wattens
  • KSV 1919
  • BW Linz
  • SC Wiener Neustadt
  • FAC Wien
  • TSV Hartberg

Mannschaften der Liga (2018/19)

  • WSG Wattens
  • SV Ried
  • SC Wiener Neustadt
  • FC Blau Weiß Linz
  • Kapfenberger SV 1919
  • Austria Lustenau
  • FC Wacker Innsbruck (Amateure)
  • FC Juniors OÖ
  • Floridsdorfer AC
  • FC Liefering
  • SV Lafnitz
  • Austria Wien (Amateure)
  • SK Austria Klagenfurt
  • SKU Amstetten
  • Vorwärts Steyr
  • SV Horn

Mannschaften der Liga 2019/20

  • SC Austria Lustenau
  • Kapfenberger SV
  • FC Liefering
  • Floridsdorfer AC
  • Blau-Weiß-Linz
  • SV Ried
  • SKU Amstetten
  • SV Horn
  • FC Juniors OÖ
  • SK Austria Klagenfurt
  • SV Lafnitz
  • SK Vorwärts Steyr
  • Young Violets Austria Wien
  • GAK 1902
  • FC Dornbirn 1913.
  • FC Wacker Innsbruck

Salzburgbezug

In der Saison 2014/15 spielt der FC Liefering als einziger Salzburger Vertreter in der Liga. In der Saison 2013/14, seiner ersten in der Ersten Liga, belegte der FC Liefering den dritten Platz. Der Verein ist als Kooperationsverein des FC Red Bull Salzburg nicht zum Aufstieg in die Bundesliga berechtigt.

In der Saison 2015/16 kam der SV Austria Salzburg als zweiter Salzburger Verein in die Liga. Wegen eines Ausgleichs muss der Verein jedoch in der nächsten Saison wieder in die Regionalliga West zurück.

Mit dem SV Grödig stieg zuletzt in der Saison 2012/13 ein Salzburger Verein in die Bundesliga auf. Frühere Salzburger Gewinner der Liga waren der SV Austria Salzburg (1978 und 1989) und der SAK 1914 (1985).

Insgesamt zwölf verschiedene Salzburger Vereine nahmen seit der Einführung der österreichweiten zweiten Leistungsstufe 1974 an dem Bewerb teil. In 15 Saisonen war Salzburg durch keinen Verein in der Liga vertreten, zuletzt für den langen Zeitraum von 1995 (Abstieg des FC Puch) bis 2007 (Aufstieg der Red Bull Juniors) durchgehend. Zweimal, in den Saisonen 1982/83 und 1987/88 spielten drei Salzburger Mannschaften gleichzeitig in der Ersten Liga. Der Verein mit den meisten Saisonen in der Ersten Liga ist der SAK 1914 (9).

Salzburger Teilnehmer nach Jahren
*) Meister und Aufstieg in die Bundesliga

Quelle

  • de.wikipedia.org
  • Historische Fußballtabellen im Salzburgwiki