Zentrum für Inklusiv- und Sonderpädagogik Bischofshofen

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schuldaten[1]
Schulkennzahl: 504023
Name der Schule: Zentrum für Inklusiv- und Sonderpädagogik Bischofshofen
Adresse: Sportplatzstraße 15,
5500 Bischofshofen
Website: www.spzbischofsh.w4yserver.at/spz
E-Mail: direktion@zis-bischofshofen.salzburg.at
Telefon: (0 64 62) 26 61
Direktorin: OSR Elfriede Kreidl

Das Zentrum für Inklusiv- und Sonderpädagogik Bischofshofen ist eine Sonderschulform in der Pongauer Stadtgemeinde Bischofshofen.

Allgemeines

"Zentren für Inklusiv- und Sonderpädagogik sind Sonderschulen, die die Aufgabe haben, durch Bereitstellung und Koordination sonderpädagogischer Maßnahmen in anderen Schularten dazu beizutragen, dass Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf in bestmöglicher Weise auch in allgemeinen Schulen unterrichtet werden können." (§27a(1)SchOG)

Der Schulsprengel des Zentrums für Inklusiv- und Sonderpädagogik Bischofshofen umfasst derzeit die Stadtgemeinde Bischofshofen und die Gemeinden Mühlbach am Hochkönig, Werfen, Pfarrwerfen und Werfenweng.

Geschichte

Bereits seit 1952 wurde an der Mädchen-Volksschule in Bischofshofen eine Sonderklasse geführt, seit 1958 zwei, seit 1962 drei. 1963 wurde die Allgemeine Sonderschule Bischofshofen als selbstständige Schule eingerichtet, und zwar zunächst in Räumlichkeiten der Knaben-Volksschule. 1969 erfolgte die Übersiedlung in das Schulhaus der Volksschule Neue Heimat in Bischofshofen. Seit 2012 befindet sich die Schule gänzlich in einem Anbau der Volksschule Neue Heimat.

Schulleiter

Weblink

Quelle

Einzelnachweise