Benedikt Pettschacher

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Benedikt Pettschacher (* ? in Tamsweg; † 25. März 1701 in St. Lambrecht in Steiermark) war Rektor der Benediktineruniversität Salzburg.

Leben

Geboren wurde Pettschacher in Tamsweg. Er legte am 8. August 1654 die Gelübde im Benediktinerstift St. Lamprecht in Steiermark ab und studierte danach Philosophie in Graz. Für einige Zeit unterrichtete er im Benediktinerstift Admont dieses Fach. 1666 wurde er Doktor und Professor der Theologie in Salzburg und zwischen 1673 und 1681 war er Rektor der Benediktineruniversität. Danach war er bis zu seinem Tod Prior in St. Lambrecht.

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • "Tractatus de incarnatione", 1673;
  • "Tractatus de sacramentis", 1675;
  • "Tractatus speculativo-practicus de restitutione," 1676;
  • "Opusculum de jure in communi et in specie", 1677.
  • Im Auftrage der Salzburger Universität ordnete und vervollständigte der Benediktiner Odo Guetrath die gedruckten und ungedruckten Tractate von Pettschacher zu einer "Theologia universa speculativo-practica", welche 1743 in Salzburg in drei Bänden erschien.

Quellen