Hauptmenü öffnen

Café Getreidegasse

[Geschäftsschild mit orientalischem Mohr mit Pluderhose und Fes, der auf einem Tablett ein Kanne Kaffee serviert

Das Café Getreidegasse ist ein Caféhaus in Salzburg.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das in der Getreidegasse Nr. 27 befindliche Café wurde in den 1870er Jahren von Martin Hager eröffnet. Es folgte Johann Stockinger und heute wird es von Cafetier Kommar als gern besuchtes Café mitten in der Altstadt geführt.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde es am 14. Juli 1949 wieder eröffnet.


Erreichbarkeit

Nächste Haltestelle


Kurioses

Der Mohr an der Wand ist fast täglich zweimal in Bewegung. Die Geschäfte in der Getreidegasse werden täglich beliefert und deswegen fahren täglich auch große und hohe Lastkraft-Fahrzeuge und auch die Müllabfuhr durch die enge Gasse. Damit der Mohr nicht beschädigt wird, wird er vorsorglich zwischen sechs und elf Uhr an die Wand heran gezogen. Ein aufmerksamer Passant kann also, je nach Tageszeit, den Mohr in die Gasse vorstehend oder an der Wand sehen.

Quelle