Candidus Werle

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Candidus Werle OSB (* 30. Dezember 1716 in Landsberg, Bayern; † 24. Februar 1770 in der Benediktinerabtei Irsee) war Professor an der Benediktineruniversität Salzburg.

Leben

Werle legte am 11. November 1736 seine Ordensgelübde im Kloster Irsee ab. 1742 wurde er zum Priester geweiht. In Ingolstadt studierte er Mathematik. 1748 wurde er als Professor für dieses Fach an die Philosophische Fakultät der Benediktineruniversität Salzburg berufen. Diesen Lehrstuhl hatte er bis 1762 inne. 1759 wurde er zusammen mit seinem Lehrer und Mitbruder, dem Frühaufklärer Ulrich Weiß in in die Akademie der Wissenschaften in München aufgenommen.

Nach seiner Lehrtätigkeit wurde er Pfarrvikar in Irsee, wo er auch verstarb.

Quelle