Evangelische Pfarrgemeinde A.B. Saalfelden

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Evangelische Pfarrgemeinde A.B. Saalfelden ist eine der neun Salzburger Pfarrgemeinden der Evangelischen Kirche. Sie hat ihren Sitz in der Pinzgauer Stadt Saalfelden am Steinernen Meer.

Geschichte

Die große Protestantenvertreibung von 1731/32 setzte dem Luthertum auch im Mitterpinzgau ein Ende. Ungefähr 2 000 Personen aus dem Saalfeldner Raum, rund 30 % der gesamten Bevölkerung, verließen das Land, ca. 670 der Exulanten fanden in Ostpreußen Aufnahme.

Erst in den 1920er-Jahren lebten in Saalfelden wieder einige evangelische Familien. Nach dem Zweiten Weltkrieg stieg die Zahl der im Pinzgau wohnenden evangelischen Christen rasch an, sodass im Jahr 1958 die Evangelische Pfarrgemeinde A.B. Zell am See gegründet wurde.

Zugleich mit der Einwohnerzahl Saalfeldens wuchs auch die Zahl der dortigen Evangelischen, und so wurde von 1964 bis 1966 die Friedenskirche erbaut.

Die Evangelischen Pfarrgemeinde Pfarrgemeinde A. B. Saalfelden, mit dem Sitz in Saalfelden, Ramseiden 20, erlangte mit 30. Juli 1971 Rechtspersönlichkeit. 1993 löste sich diese Tochtergemeinde von der Evangelischen Pfarrgemeinde Zell am See.

Gottesdienste

Evangelische Gottesdienste gibt es wechselnd in der Friedenskirche, der Kreuzkirche und (zu hohen Festen) dem Seniorenwohnheim Farmach (Saalfelden).

Kontakt

Evangelische Pfarrgemeinde Saalfelden
Palvenstraße 2
5760 Saalfelden am Steinernen Meer
Telelefon: 0 65 82 - 7 41 63
E-Mail: evang.saalfelden@aon.at

Quellen

Weblinks