Filialkirche hl. Nikolaus (Holzhausen)

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Filialkirche hl. Nikolaus in Holzhausen ist die kleinste der vier Kirchen der Pfarre in St. Georgen bei Salzburg.

Geschichte

Die Kirche wurde erstmals 1469 erwähnt. Der Hochaltar stammt aus dem Jahr 1667 und ist dem Kirchenpatron hl. Nikolaus geweiht. Er wird von Figuren des hl. Hieronymus und hl. Ulrich flankiert. Der Seitenaltar von 1679 trägt eine St.-Sebastians-Gestalt. Die Figuren beider Altäre schuf Wolf Weißenkirchner, die Altarfassung stammt von Margareta Magdalena Rottmayr und der Altaraufbau von Ruep Lex. Die reichhaltige Bildausstattung stammt zum Großteil aus dem 18. Jahrhundert.

1984/85 erhielt die Kirche einen Anbau, der den vorhandenen Raum erweiterte. 2007 kam es zu einem Brand in der Sakristei, danach wurde die Kirche renoviert und die Ausstattung restauriert.

Quelle