Frans de Neve

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stiegl-Produktionsbereich vormals Lazareth St. Rochus 03.jpg

Frans de Neve, auch Fraciscus de Neuff oder Francesco della Neve (* 1632 in Antwerpen, † nach 1704), war ein flämischer Maler und Kupferstecher der Barockzeit.

Salzburgbezug

Nach 1688 arbeitete er in Mitteleuropa. Zwischen 1669 und 1689 malte er Altarbilder im Auftrag des Fürsterzbischofs von Salzburg und der Benediktinerklöster in Kremsmünster, Garsten und Admont. Von de Neve stammt das Altarbild der Rochuskapelle im Seuchenspital St. Rochus. Es zeigt die beiden Pestheiligen Sebastian und Rochus.

Weitere Werke befinden sich im Dom in der Georgskirche in der Festung Hohensalzburg und in der Wallfahrtsbasilika Maria Plain.

Quellen