Gemeinsam für Hallein

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo Gemeinsam für Hallein
v.l.: Ernst Kronreif, Vorsitzender des Tourismusverbands Hallein - Bad Dürrnberg, Siegfried Ebner, Obmann des Vereins „Gemeinsam für Hallein“ und Dr. Christian Stöckl, Bürgermeister der Stadt Hallein

Gemeinsam für Hallein ist ein Verein von Wirtschaftstreibenden in der Tennengauer Regionalhauptstadt Hallein.

Der Verein

Im Februar 2011 gründeten rund 50 Unternehmer aus Handel und Gewerbe in Hallein den Verein „Gemeinsam für Hallein“. Dieser Verein hat sich zum Ziel gesetzt, Hallein wieder zum Einkaufszentrum Nummer eins in der Region zu machen. Aber auch die Belebung von leer stehenden Geschäften sowie Unterstützung bei Weiterführung eines bestehenden Unternehmens zählen zu den Anliegen des Vereins. Die Finanzierung des Vereins erfolgt jeweils zu einem Drittel durch die Unternehmen selbst, der Stadtgemeinde Hallein und des Tourismusverbands Hallein – Bad Dürrnberg.

Rückblick 2011

Bei einer Informationsveranstaltung am Montag, den 17. Oktober 2011 im Kolpinghaus Hallein, für die Mitglieder und jene, die es werden möchten, konnte der Obmann des Vereins, Siegfried Ebner, schon auf eine Reihe von positiven Veränderungen verweisen. Eine Aufbruchsstimmung unter den Unternehmern ist nach nur acht Monaten von Gesprächsrunden, Stammtischen, Aktionen und Marketingmaßnahmen zu spüren. Martin Stallmaier vom Stadtmarketing Hallein erläuterte einzelne Aktionen wie die Aktion „Blumen statt Strafzetteln“, die auf die zahlreichen kostenlosen Parkmöglichkeiten rund um die Halleiner Altstadt aufmerksam machen sollte. Oder auf Verschönerungsaktionen der Portale der Geschäfte und die Neubepflanzung rund um den Brunnen am Molnarplatz. Ein großer Erfolg war das „Moonlight Shopping“, das bis zu 3 000 Menschen je Vollmondnacht nicht nur zum Genießen, sondern auch zum Einkaufen in die Innenstadt Halleins lockte. Besonders gut kamen dabei die Modeschauen an sowie beim letzten Moonlight-Shopping des Jahres das Abschlussfeuerwerk.

Peter Ganzer und Stefan Hasenberger vom Arbeitskreis Marketing präsentierten das neue Logo des Vereins. Es stellt das Wahrzeichen über der Stadt, die Barmsteine, als farbenfrohen Strichcode symbolisiert dar. Zusammen mit dem Spruch „Hallein – echt l(i)ebenswert“ soll das Logo auf das vielfältige, authentische (=echte) Angebot der Stadt, die lebens- und liebenswert ist, hinweisen.

Ausblick 2011/12

„Freitag ist Hallein-Tag“ soll mit verschiedenen Veranstaltungen Besucher gezielt an diesem Tag der Woche nach Hallein locken. Im Advent 2011 wird Hallein, wie schon im letzten Jahr, wieder erstrahlen. Die Aktion Hallein strahlt, vor Geschäften mit Laternen und Kerzen eine einladende Atmosphäre zu schaffen, hatte bei vielen Besuchern Anklang gefunden und wird heuer wiederholt. Besonderes Kennzeichen bei der Weihnachtsdekoration: es gibt nur das für das Salzburger Land traditionelle Christkind und keine Weihnachtsmänner!

Es gibt auch schon eine Internetseite, die auf Aktionen des Vereins aufmerksam macht. Derzeit wird das Weihnachtsgewinnspiel beworben. Dabei werden Gewinne im Gesamtwert von € 16.000.-- verlost. Wöchentlich werden sechs Mal € 250.-- „Kelten-Münzen“ ausgespielt, die Halleiner Lokalwährung, die in rund 90 Geschäften als Zahlungsmittel akzeptiert wird. Weiters gibt es je Woche einen Apple iPad 2, ein Samsung 40‘‘ 3D LED-TV-Gerät sowie drei Nintendo Wii Konsolen und ein Cannondale Mountainbike zu gewinnen. Am 30. Dezember werden dann unter allen abgegebenen Gewinnspielkarten nochmals € 5.555.-- als Einkaufsgutscheine verlost.

Stimmen zum bisherigen Geschehen

Am Ende der Informationsveranstaltung appellierte das Halleiner Urgestein des Journalismus, Odo Stierschneider, an die Kaufmannschaft, dass sie selbst es in der Hand hätten, das Einkaufserlebnis Hallein neu zu gestalten. Bürgermeister Dr. Christian Stöckl gratulierte dem Verein zu dem in so kurzer Zeit erreichten positiven Wandel und zum bisher Erreichten. Die Schnabelkanne beim neuen Kreisverkehr zur Einfahrt nach Hallein repräsentiere im Sockel die Wirtschaft Halleins, die als Sponsor auch die Kunst und Kultur Halleins fördert, erwähnte Stöckl. Und er stehe dazu, dass die Kunst bei der Einfahrt zu Hallein auch mit Werbung geschmückt werde. Ernst Kronreif vom Tourismusverband Hallein – Bad Dürrnberg freute sich ebenfalls über den spürbaren Aufschwung in Halleins Wirtschaft und meinte, man könne nur mit einer offenen, fröhlichen Stadt Menschen von überall her anziehen.

Im Anschluss an den offiziellen Teil fanden noch Gespräche in lockerer Atmosphäre statt und Obmann Siegfried Ebner hofft, bis Jahresende rund 80 Mitglieder im Verein zählen zu können.

2012

2012 gab es einen Obmannwechsel. Neuer Obmann wurde Josef Alfaré von Glas Kunst J. Alfaré.

Weblinks

Quelle