Hauptmenü öffnen

Hofpürglhütte

Die Bischofsmützen mit rechts dem Gosaukamm und ganz unten die Hofpürglhütte.
Die Hofpürglhütte
Kontroll-Team 2018 der Messpunkte an der Wand der Großen Bischofsmütze, von links: Landesgeologe Gerald Valentin, Hüttenwirt Heinz Sudra (Hofpürglhütte), Hans Wallinger Flugpolizei, Philipp Kogler (Katastrophenschutzreferent Tennengau) und Pilot Alfred Pritz

Die Hofpürglhütte ist eine Schutzhütte am südlichen Fuß der Bischofsmützen in 1 705 m ü. A. in der Pongauer Gemeinde Filzmoos.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Die Hofpürglhütte ist bewirtschaftet und im Besitz der Österreichischen Alpenvereins Sektion Linz. Sie bietet 29 Betten und Matratzenlager für 71 Personen. Ein Boulder-Raum und Münzduschen sind vorhanden. Der Winterraum ist geöffnet und bietet acht Personen Platz. Im Sommer ist sie (je nach Schneelage) von 31. Mai bis 7. Oktober geöffnet.

Geschichte

Der Hüttengrund wurde von der Sektion Linz des Deutschen und Oesterreichischen Alpenvereins am 1. September 1900 zunächst gepachtet. Am 10. August 1902 wurde die neu errichtete Hütte eröffnetet und bald darauf der Grund käuflich erworben. Die Hütte ist seit 1902 bewirtschaftet. Seit 1934 ist die Wasserversorgung geregelt. 1967 wurde eine Lastenseilbahn errichtet. 1980 wurde die Hütte ans Stromnetz angeschlossen und 2001 renoviert.

Kontakt

Pächter sind DI Heinz und Regina Sudra
5532 Filzmoos 53
Telefon: (0 64 53) 83 04
Mobil: (06 76) 3 71 85 66
E-Mail: heinz.sudra@gmail.com

Weblink

Quellen