Hauptmenü öffnen

Jens-Jürgen Ventzki

Jens-Jürgen Ventzki (* 1944 in Łódź, Polen) ist ein in Maishofen im Pinzgau lebender Buchautor.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Jens-Jürgen Ventzki ist Sohn des NS-Bürgermeisters des polnischen Lodz (in der NS-Zeit: Litzmannstadt), Werner Ventzki. Er brachte 2011 anlässlich des Gedenkens an den Novemberprogom 1938, die "Reichskristallnacht", sein Buch Seine Schatten, meine Bilder heraus. Darin arbeitet er die Nazi-Vergangenheit seines Vaters auf. Dieser war Reichsredner, Nazi-Bürgermeister der polnischen Stadt Lodz und Mitglied der Waffen-SS. Doch konnte sein Vater nach dem Zweiten Weltkrieg Beamter in der Bundesrepublik Deutschland werden. Sein Vater wurde nie dafür zur Rechenschaft gezogen, dass er das Lodzer Ghetto, in dem mehr als 200 000 Juden lebten, verwaltete.

Jens-Jürgen Ventzki präsentierte sein Buch in der Edmundsburg am Mönchsberg in der Stadt Salzburg auf Einladung des Zentrums für Jüdische Kulturgeschichte und der Jüdischen Kultusgemeinschaft Salzburg.

Werk

  • Seine Schatten, meine Bilder, 2011, Studien Verlag Innsbruck, ISBN 978-3-7065-4961-5

Weblinks

Quelle