Josef Gassner (Historiker)

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dr. Josef Gassner (* 5. April 1917 Werfen; † 8. September 2005 Oberndorf?) war Senatsrat und Kustos des Salzburger Museums Carolino-Augusteum.

Leben

Josef Gassner besuchte die Volksschule in seiner Heimatgemeinde Werfen und das Gymnasium im Missionshaus St. Rupert bei Bischofshofen, wo er 1936 maturierte.

Anschließend begann er ein Theologiestudium an der Universität Salzburg. Als im Dritten Reich deren Theologische Fakultät geschlossen wurde, ging er an die Universität Innsbruck und wurde 1941 mit einer Dissertation über den Hl. Thomas von Aquin zum Dr. phil. promoviert.

Danach zum Kriegsdienst eingezogen, verlor er im Zweiten Weltkrieg den linken Arm.

Seit seiner Eheschließung (1942) lebte er in Oberndorf bei Salzburg.

1944 trat er in den Salzburger Magistratsdienst. Vom 15. August 1945 an war er 37 Jahre lang im Salzburger Museum Carolino-Augusteum tätig.

Am 1. Juni 1982 trat er in den Ruhestand.

Werke

  • Monographie:
    • (mit Hermine Holzbauer:) Die Ehrenbürger der Landeshauptstadt Salzburg. Katalog zur 10. Sonderausstellung. Selbstverlag des Museums Carolino Augusteum, Salzburg 1954.
  • Artikel in den Jahresschriften des Salzburger Museums Carolino-Augusteum (JSMCA):
    • (mit Hermine Holzbauer:) Verlustliste der Münzsammlung des SMCA, in:, Band 1, Salzburg 1955, S. 52-76.
    • (mit E. Engels und Friederike Prodinger:) Ein Altsalzburger Bürgerhaus: Salzburg, Kaigasse 31., in: JSMCA, Band 2/1956, Salzburg 1957.
    • F. X. Grubers Autographen von „Stille Nacht, heilige Nacht“. Mit einer kurzen Geschichte des Liedes, in: JSMCA, Band 3/1957, Salzburg 1958.
    • Johann Michael Sattler und sein Panorama von Salzburg, in: JSMCA,Band 4/1958, Salzburg 1959.
    • Die Paracelsiana im Salzburger Museum Carolino Augusteum, in: JSMCA, Band 5/1959, Salzburg 1960.
    • Die Musikaliensammlung des Salzburger Museums Carolino Augusteum, in: JSMCA, Band 7/1961, Salzburg 1962.
    • Die Münzen- und Medaillensammlung des Salzburger Museums Carolino Augusteum, in: Jahresschriften des Salzburger Museums Carolino Augusteum, in: JSMCA, Band 8/1962, Salzburg 1963, S. 65-100.
    • (mit Kurt Willvonseder:) Geschichte des Museums, in: JSMCA, Band 12/13 (1966/67).
  • Münzen und Medaillen (Geschichte der Sammlung), in: Das Salzburger Museum Carolino Augusteum. Zur Wiedereröffnung am 3. Mai 1967, S. 49-53.

Quelle