Hauptmenü öffnen

Kaiserschützenbund Salzburg

'
Logo
Voller Name Kaiserschützenbund Salzburg
Vorsitzender Paul Lechner
Adresse Josef-Ressel-Straße 17
5020 Salzburg
Telefon:
Homepage
E-Mail paul@paul-lechner.at

Der Kaiserschützenbund Salzburg ist ein Traditionsverein von drei k.k. Kaiserschützen-Regimentern des Ersten Weltkrieges.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Kaiserschützenbund Salzburg wurde im Jahr 1922 gegründet.

1924 wurde ein erste Mahnmal, eine Votivtafel im Fels am Dopplersteig am Untersberg, errichtet.

1932 wurde durch Wirken des damaligen Obmannes Kamerad Kriechhammer in der Stadt Salzburg eine Straße als Kaiserschützenstraße benannt, in der 1970 ein Gedenkstein folgte.

1959 wurde auf der Mitteregg am Gaisberg das Ehrenmal eingeweiht, an welchem noch heute an jeden zweiten Samstag im Oktober die "Kaiserschützen Gedenkfeier" abgehalten wird.

 
Eine Urkunde und eine Medaille erhielt LH Wilfried Haslauer von einer Abordnung des Salzburger Kaiserschützenbunds mit Walter-Erwin Simmer, Fähnrich Peter Kornbichler und Obmann und Kommandant Hans Dick (v.l.).

Kaiserschützenbund Salzburg identifiziert noch heute mit den Aufgaben der Gründungszeit, sowie des Gedenkens an die gefallenen Soldaten wie auch der Zivilisten aller Nationen der beiden Weltkriege, vieles ist mittlerweile in Vergessenheit geraten, umso wichtiger ist es Aufklärung und Informationen an die Bevölkerung weiter zu geben.

Am 20. Juni 2019 zeichnete der Vorstand des Kaiserschützenbundes Salzburg den Salzburger Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer mit einer Ehrenmedaille aus und würdigte damit dessen Respekt vor der Tradition.[1]

Vereinsstruktur

Vereinsvorstand

Vorsitzender: Paul Lechner

Veranstaltungen und Aktivitäten

  • jährlich an jeden zweiten Samstag im Oktober eine "Kaiserschützen Gedenkfeier" abgehalten.

Bildergalerie

Weblinks

Quellen

  • Kriegerdenkmal Kaiserschützenbund an der Oberwinklstraße in Elsbethen-Mitteregg

Einzelnachweis