Lokremise im Salzburger Freilichtmuseum

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gaisbergbahn Lokomotive Nummer 1
ein Gaisbergbahn-Waggon

Die Lokremise im Salzburger Freilichtmuseum ist im Salzburger Freilichtmuseum in Großgmain zu besichtigen.

Gaisbergbahn-Lokomotive

Am Mittwoch, 11. Mai 2016, 09:00 Uhr, war der Anlieferungstermin der Gaisbergbahn-Lokomotive Nr. 1. Die 1886 hergestellte Lok fuhr von 1887 bis 1928 den Gaisberg auf und ab, und fand anschließend im Eisenbahnmuseum in Wien eine neue Heimat. Zuletzt war sie im Südbahnmuseum in Mürzzuschlag zu sehen, von wo sie nun nach Großgmain transportiert wurde. Aus restauratorischen Gründen kam sie - eingeschweißt in Folie - komplett verpackt an, die "Entpackung" begann nach dem Einhub.

Acht Tage später, am Donnerstag, 19. Mai, ebenfalls 9:00 Uhr, wurde der dazugehörige Personenwaggon der Gaisbergbahn aus einem Depot in Wien-Floridsdorf angeliefert und anschließend eingegleist. Der Waggon ist unverpackt.

Beide Fahrbetriebsmittel gehören dem Technischen Museum in Wien und werden dem Salzburger Freilichtmuseum als Leihgabe zur Verfügung gestellt. Lok und Waggon sind Bestandteil einer neuen Dauerausstellung über die Geschichte der Gaisbergbahn, die in einer Lokremise aus dem Jahr 1908 eingerichtet und am 21. August 2016 eröffnet wird.

Quelle

  • Presseaussendung des Salzburger Freilichtmuseums vom 9. Mai 2016