Hauptmenü öffnen

Mareike Fallwickl

Bitte gib deine Quelle(n) an!

Vielen Dank für deinen Beitrag oder deine Ergänzungen. Leider fehlt eine Quellenangabe. Es wäre sehr wichtig, dass du deine Quelle(n) angibst, damit bei Diskussionen Unklarheiten leichter bereinigt werden können oder die Richtigkeit des Inhalts nachgewiesen werden kann.

Solange Quellennachweise fehlen, müssen wir daher alle Leser unbedingt darauf aufmerksam machen, dass dieser Artikel mangels Quellenangabe/Autorenangabe nicht auf seine Richtigkeit überprüft werden kann.

Mareike Fallwickl, auch Mareike Fallwickl-Glavnik, (* 2. April 1983 in Hallein) ist eine österreichische Autorin.

Leben

Mareike Fallwickl studierte von 2001 bis 2005 allgemeine und historisch-vergleichende Sprachwissenschaft in Salzburg. Anschließend besuchte sie bis 2007 ein Textcollege in München. Seit 2009 betreibt sie den Literaturblog Bücherwurmloch. Bis 2010 war sie als Korrektorin bei den Salzburger Nachrichten und bis 2015 als Texterin für die Werbeagentur Ideenwerk tätig. Seit Mai 2016 schreibt sie für das Salzburger Fenster die Kolumne Zuckergoscherl.

2012 veröffentlichte sie im Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag in der Frauenerotikreihe ANAIS den Roman "Auf Touren". Ihr zweiter Roman "Dunkelgrün fast schwarz" gelangte im März 2018 auf Platz acht der ORF-Bestenliste und wurde auf der aus zehn Titeln bestehenden Longlist des Österreichischen Buchpreises 2018 gelistet. Im August 2019 erschien ihr dritter Roman "Das Licht ist hier viel heller".

Seit November 2018 liefert sich Fallwickl Bücher-Battles mit dem Buchhändler und Verleger Bernhard Helminger. Die Wettkämpfe finden halbjährlich jeweils nach der Leipziger und Frankfurter Buchmesse statt.

Fallwickl lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Hof bei Salzburg.