Obere Straße

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Obere Straße wurde die westlichere Tauernroute im Fernhandel früher bezeichnet.

Streckenführung

Sie führte von der Stadt Salzburg die Salzach flußaufwärts bis Bischofshofen, durch das Raurisertal, das Seidlwinkltal über den Rauriser Tauern nach Heiligenblut in Kärnten. Weiter dann Gailbergsattel und den Plöckenpass nach Gemona[1].

Sonstiges

Die Obere Straße konnte im Gegensatz der Unteren Straße nur als Saumpfad benutzt werden, weshalb sie für den Handel von geringerer Bedeutung war. Schon bald dienten Tauernhäuser entlang der Strecke als Unterkunft für Reisende.

Einzelnachweis

Quelle

  • Salzburg Archiv, Band 25, 1998, Reisen im Lungau, Heinz Dopsch: Der Lungau: Salzburger Land im Süden der Tauern