Russenstein Elsbethen

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Russenstein ist eine Gedenktafel in der Goldensteinstraße gegenüber Haus Nr. 25 in der Flachgauer Gemeinde Elsbethen.

Chronik

In Salzburg gab es beim Gasthaus Kuglhof in der Gemeinde Maxglan (Lager Kuglhof) und in Niederalm (Lager Niederalm) Lager für russische Kriegsgefangene.

Zur Zeit des Ersten Weltkriegs führte 1915 und 1916 eine Abteilung russischer Kriegsgefangener die Verbauung des Kehlbaches vom Webergut bis zum Christerngut durch. Zur Erinnerung an diese geleistete Arbeit wurde von ihnen gegenüber dem Haweghaus (heute Kohler) dieser Gedenkstein errichtet.

In den 1930er-Jahren wollten Arbeiter im Rahmen der Wildbachverbauung den Russenstein zerstören. Er wurde jedoch von Johann Kohler beiseite geschafft und später etwas unterhalb der ursprünglichen Stelle wieder eingemauert.

Beschreibung

Die Gedenktafel ist an der linken Böschung des Kehlbaches angebracht. Sie ist eine quadratische (0,7 mal 0,7 m) Betontafel mit kyrillischer Inschrift. Die Übersetzung der Schrift lautet:

„Am 12. September des Jahres 1915 wurde die Arbeit am Flusse begonnen durch russische Kriegsgefangene. Erinnerung an den europäischen Krieg. K.K.S. (Kriegsgefangenen-Kommando Salzburg) Beendet 1916.'

Quelle