Theatergruppe Seekirchen

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Theatergruppe Seekirchen existiert in der heutigen Form seit 1973 und spielt seither jedes Jahr mindestens eine abendfüllende Hauptproduktion - vom ernsten bäuerlichen Stück bis zur modernen Boulevard-Komödie. Meist werden zusätzlich auch "kleinere" Produktionen einstudiert, die z. B. bei Festlichkeiten der Stadtgemeinde, Adventmärkten bzw. -singen oder anderen Gelegenheiten zum Besten gegeben werden.

Allgemeines

Seit dem Jahr 2000 arbeitet die Theatergruppe bei den abendfüllenden Stücken mit professionellen Regisseuren und Regisseurinnen, die den Amateurspielern und - spielerinnen zu Spitzenleistungen verhelfen. 2008 spielte die Theatergruppe Seekirchen die Komödie "Hotel zum freien Wechselkurs" von Georges Feydeau.

Spieljahr 2011: Der Bockerer

Mit der Aufführung dieses Stückes von Ulrich Becher und Peter Preses, hat sich die Theatergruppe Seekirchen ein hohes Ziel gesetzt. Das Stück, das insbesondere durch den Film mit Karl Merkatz inzwischen bereits schon zu den Klassikern der österreichischen Zeitgeschichte geworden ist, ist unter der Regie von Veronika Pernthaner ausgezeichnet inszeniert worden.

Bildergalerie

Weblink