Weingarten

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weingarten Bauernhof, Ansicht von Südwest

Der Bauernhof Weingarten in Sam im Nordwesten des Salzburger Stadtteils Langwied gehörte früher zur Gemeinde Hallwang und kam bei der Eingemeindung zur Stadt Salzburg.

Geschichte

Obwohl sich der Bauernhof in der Stadt Salzburg befindet, gehört er zur Pfarre Hallwang.

Der Name des an sehr sonniger Lage befindlichen Bauernhofes dürfte entstanden sein, weil an dieser Stelle früher Wein angebaut wurde.

Die ehemalige Grundherr des Gutes waren die Grafen Überacker.

Lange Zeit war der Hof im Besitz der Familie Nußdorfer. Im Jahre 1844 kam er durch Einheirat an die Familie Pann. Im Jahre 1950 ging der Besitz an die Familie Weickl über.

Bereits zwei Mal, 1951 und 1986, wurde wurde das Bauernhaus durch einen Brand eingeäschert. Im Jahr 1986 wurde als Brandursache Brandstiftung vermutet, bis heute konnte der Verursacher nicht gefunden werden. Nach wie vor hat die Besitzerfamilie unter dem Trauma dieses Ereignisses zu leiden.

Unweit des Hofes befindet sich die dazugehörige Weingartenkapelle.

Bildergalerie