Wolf-Dietrich Iser

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wolf-Dietrich Iser (* 29. Oktober 1942 [1] in Wien) war Leiter der Abteilung „Volkskultur“ im ORF-Landesstudio Salzburg.

Leben

Bereits in jüngeren Jahren war er bei verschiedenen Zeitungen in Tirol und Salzburg freiberuflich tätig. Ab 1966 arbeitete er als fixer freier Mitarbeiter beim ORF Salzburg im Aktuellen Dienst und in der Sportredaktion.[2]

Im Jahr 1972 wurde er Leiter des Heimatfunks (der nachmaligen Abteilung „Volkskultur“). In mehr als drei Jahrzehnten gestaltete er unzählige Radio- und Fernsehbeiträge über die Volkskultur in allen Salzburger Bezirken. Viele Jahre lang war er auch verantwortlicher Redakteur für Sepp Forchers Sendung „Klingendes Österreich“.[2]

Im Jahr 2003 überreichte ihm Landeshauptmann Dr. Franz Schausberger in Ansehung seiner Verdienste um das heimische Brauchtum den Ehrenbecher des Landes Salzburg.[2]

Quellen