Wolfgang Abraham Graf von Ueberacker

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wolfgang Abraham Graf von Ueberacker (* 1640; † 13. Oktober 1693) stammte aus der Familie Überacker wurde am 20. April 1688 in den Reichsfreiherrenstand mit dem Prädikat „auf Sighartstein und Pfangau“ erhoben[1].

Leben

Er war mit Maria Elisabeth Margarethe von Lerchenfeld verheiratet, gemeinsam hatten sie elf Kinder:

Wolfgang Gandolph Franz Sigmund von Uiberacker
Wolfgang Ferdinand von Uiberacker
Wolfgang Benedict Freiherr von Uiberacker
Wolfgang Max Cajetan, Graf von Uiberacker ∞ Maria Anna Violanda Adelheid von Sehböck
Wolfgang Edmund von Uiberacker
Wolfgang Abraham von Uiberacker
Wolfgang Cölestin von Uiberacker
Katharina Margarethe von Uiberacker
Maria Josepha von Uiberacker
Wolfgang Karl von Uiberacker
Wolfgang Bernard Paris von Uiberacker * 6. Jänner 1684

Um 1680 wurde seine schwangere Frau von unbekannten Tätern in der Nähe des Schlosses, am heutigen Gräfin-Ueberacker-Weg überfallen und durch das Eingreifen höherer Mächte gerettet. Daran erinnert noch heute die Kapelle Maria Heimsuchung.

Quellen

  1. Quelle Kalender "Neumarkt, Ereignis- und Erinnerungskalender, 2014", zusammengestellt von Helmut Deinhammer