Anja Pia Eichinger

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Anja Eichinger

Anja Pia Eichinger, geborene Keglevic (* 15. Juli 1970 in Salzburg) ist Journalistin und René-Marcic-Preisträgerin 2009.

Leben

Aufgewachsen in Salzburg, studierte Eichinger an der Universität Salzburg Kommunikationswissenschaft, Germanistik und Geschichte. Sie besuchte die Oberösterreichische Journalistenschule und das Österreichische Journalistenkolleg.

Sie ist als freie Journalistin in Print und PR tätig. So schreibt sie auch regelmäßig für die Wochenendbeilage der Salzburger Nachrichten. Von 2005 bis 2013 arbeitete sie als Redakteurin bei der Salzburger Straßenzeitung Apropos[1] .

Anja Eichinger ist Vorstandsmitglied des Salzburger Frauenmediennetzwerkes.

Auszeichnungen

1996 wurde sie mit dem Förderpreis "Journalismus im Interesse der Familie" ausgezeichnet, 2009 erhielt sie gemeinsam mit ihrer Chefredakteurin Michaela Gründler den René-Marcic-Preis für ihre Arbeit an der Salzburger Straßenzeitung Apropos. 2011 erhielt Apropos für "Denk ich an Heimat – ein Straßenbuch" den ersten Platz beim Salzburger Volkskulturpreis.

Quellen

  • Xing-Eintrag Anja Pia Eichinger [1]
  • Salzburger Nachrichten
  • Apropos Homepage [2]

Referenzen

  1. Ende der Arbeit: September 2013, Quelle: Apropos vom September 2013 und Wer ist Apropos

Weblink

Eichinger, Anja Pia